Perserkatzen vom Traveland

Rassekatzen  Perser mit Nase

Auf meinen Internetseiten stelle ich meine kleine  Hobbyzucht  "vom Traveland" vor. Ich züchte Perserkatzen mit Nase in den Farben colourpoint und solid.

 

Mit dem Menschen lebt eine Katze in treuer Freundschaft, sobald sie von ihm ordentlich behandelt wird.

Alfred Brehm

 Für mich sind alle Katzen gleich wertvoll, egal ob von seriösen Züchtern, von unseriösen Züchtern, oder halbwilde Dorfkatzen. Alle haben gleichermaßen Anrecht auf eine anständige Behandlung durch den Menschen. Und ich freue mich für jede Katze, egal welche Kategorie, die nette und tierliebe Menschen gefunden hat, die sie unterstützen und ihr ein gutes Leben ermöglichen.

Thekla Kosche

Zuchtziel

Hauskätzchen, sechs Wochen alt

Jedes Kätzchen ist in Wirklichkeit unbezahlbar.

 Egal ob es sich um eine Rassekatze mit Papieren handelt, oder um eine einfache Hauskatze.

 Jede Katze ist eine eigene  Persönlichkeit, mit einer vertrauensvollen und sanften kleinen Seele. Wir als Menschen haben es in der Hand, diesen Tieren ein schönes Leben zu ermöglichen, oder ihnen eine Hölle auf Erden zu bereiten, was leider allzu oft vorkommt.

 Noch immer gibt es Katzenhasser, oder es werden Katzen im Wahn von Aberglauben zu Tode gequält.

 Zahllos auch die Fälle wo Katzen vernachlässigt werden, wo sie schlecht gehalten werden, seelisch gequält weil unverstanden, oder wenn sie lästig sind, einfach ausgesetzt werden.

 Ich weiss wie liebevoll Katzen sind, und wie leicht sie unendliches Glück schenken können. Ich habe das bereits in meiner Kindheit mit Katzen erleben dürfen. Und es ist mir ein Anliegen stets einigen Katzen einen kleinen "Himmel auf Erden" zu bereiten, soweit es in meiner Möglichkeit steht.

 

Warum Rassekatzen?

 Warum züchte ich Katzen einer bestimmten Rasse, wenn doch alle Katzen gleich viel wert sind? Nun, ich habe eine besondere Freude an diesen ästhetischen und edlen Tieren. Mir gefällt ihr Aussehen, und ich mag ihr zurückhaltendes, aristokratisches Wesen.

Natürlich gibt es viele Ausnahmen und ohne jeden Zweifel hat jede Perserkatze einen ganz eigenen unverwechselbaren Charakter, der sich schon im Jugendalter deutlich zeigt.

Aber jeder der Perserkatzen kennt wird bestätigen, dass sie oft etwas "Divenhaftes" in ihrem Verhalten haben,  als ob sie sich ihrer Schönheit  bewußt sind.

 

 Zuchtziel

Meine eigenen Alt-Katzen, das weiß ich durchaus, entsprechen nicht vollkommen dem Perserrassestandard. Auf einer Katzenausstellung würde ich vermutlich mit ihnen keine Preise abräumen. Aber - es sind meine Katzen, sie leben bei mir und es sind meine Freunde. Ich würde sie niemals weggeben, nur weil sie unvollkommen sind und es irgendwo "bessere", also dem zur Zeit bevorzugten Persertyp besser entsprechende Tiere zu kaufen gibt.

 Das bedeutet aber nicht, dass es mir egal ist ob die Katzen, die ich züchte dem Rassestandard entsprechen oder nicht. Im Gegenteil ich lege großen Wert darauf, dass die Partner für meine Damen meinem Zuchtziel so nahe wie möglich kommen, so dass der Nachwuchs seine Vorfahren im Besten Fall an Qualität übertrifft, und das ist mir bei unserem ersten Wurf auf jeden Fall gelungen.

 Mein Zuchtziel, also die nach meinem Geschmack ideale Perserkatze entspricht dem zur Zeit gültigen Rassestandard, was den Körperbau, das Fell usw. betrifft, mit einer Ausnahme, und das ist das Gesicht. Hier bevorzuge ich Katzen mit einem Gesicht das zwar flach ist, aber nicht so flach, dass Nasenspitze, Stirn und Kinn in einer senkrechten Linie liegen. Dieses extreme Gesichtsprofil, zusätzlich noch mit einem starken Stop (Knick) in der Nase, halte ich für gesundheitlich sehr bedenklich. Und ästhetisch ist es absolut nicht meine Vorliebe.

 Ich mag Katzen mit einer runden Stirn und einem flachen Gesicht, aber die Nase darf gerne ein wenig vor der Senkrechten liegen, und der Knick sollte nicht zu extrem sein. Auf jeden Fall gehört in meinen Augen der Nasenspiegel der Katzen deutlich tiefer als das untere Augenlid. Solche Katzen haben immer noch niedliche kleine Nasen und ein ausgeprägtes Kindchenschema, sie sehen aber harmonisch und offen aus im Gesicht, nicht so grimmig und entstellt wie die bedauernswerten Tiere, bei denen das komplette Gesicht eingefaltet ist und der Nasenspiegel zwischen den Augen sitzt.

 

Unser Nachwuchs Alaric vom Traveland. Er ähnelt im Typ mehr einer klassischen europäischen Angora als der Perserkatze aus amerikanischen Zuchtlinien.

Junger Perserkater mit Nase, fünf Monate alt