Perserkatzen vom Traveland

Rassekatzen  Perser mit Nase

Auf meinen Internetseiten stelle ich meine kleine  Hobbyzucht  "vom Traveland" vor. Ich züchte Perserkatzen mit Nase in den Farben colourpoint und solid.

 

Mit dem Menschen lebt eine Katze in treuer Freundschaft, sobald sie von ihm ordentlich behandelt wird.

Alfred Brehm

 Für mich sind alle Katzen gleich wertvoll, egal ob von seriösen Züchtern, von unseriösen Züchtern, oder halbwilde Dorfkatzen. Alle haben gleichermaßen Anrecht auf eine anständige Behandlung durch den Menschen. Und ich freue mich für jede Katze, egal welche Kategorie, die nette und tierliebe Menschen gefunden hat, die sie unterstützen und ihr ein gutes Leben ermöglichen.

Thekla Kosche

Was tun wenn die Katze hechelt?

Bei einem Hund ist es ganz alltäglich, dass man ihn hecheln sieht. Die Zunge hängt aus dem Maul heraus und der Hund atmet geräuschvoll und schnell. Wir wissen, daß der Hund auf diese Art und Weise seine Körpertemperatur reguliert. Aber was bedeutet es, wenn die Katze hechelt?

 Was viele Menschen nicht wissen ist, Katzen können auch hecheln. Aber sie tun es weitaus seltener als Hunde. Viele Menschen sind überrascht und verunsichert wenn sie ihre Katze hecheln sehen, weil sie nicht einschätzen können ob es normal ist oder auf ein gesundheitliches Problem hindeutet.

 Die Möglichkeiten der Katze, ihre Körpertemperatur zu regulieren, sind begrenzt. Sie kann nur sehr eingeschränkt schwitzen. Schweißdrüsen hat sie nur an den Pfoten. Wenn die Katze sich überhitzt wird sie versuchen sich abzukühlen, indem sie sich ein schattiges Plätzchen sucht.

 Im Sommer kann man oft beobachten, daß Katzen hecheln

 Wenn der Sommer sehr heiß ist, leiden vor allem Langhaarkatzen unter der Hitze. Wenn eine Katze anfängt zu hecheln, sollten Sie dringend für Abkühlung sorgen. Hecheln ist immer ein Zeichen von Überhitzung und sozusagen das Anspringen der Notkühlung. Also wenn die Mieze platt ausgestreckt auf dem Boden liegt und ihre kleine Zunge aus dem halbgeöffneten Mäulchen heraushängen lässt, dann müssen sie ihr helfen.

 Die Katze abkühlen

 Bringen Sie die Katze an einen kühlen und dunkleren Ort.  Fliesenfußböden leisten gute Dienste. Oder legen Sie Kühleaggregate aus dem Kühlschrank um die Katze herum. Das hilft die Umgebungstemperatur zu senken und die Katze kann wählen, ob sie sich in die Nähe oder sogar auf die Kühlaggregate legt. Manche Katzen kann man auch mit einem feuchten Handtuch bedecken, aber das lassen sich nicht alle gefallen. Bieten Sie der Katze auf jeden Fall kühles Wasser zu trinken an.

Katzen hecheln auch bei Streß und Schmerz

 Bei einer Autofahrt im Sommer, wenn zu der Hitze im Transportkorb auch noch Streß dazu kommt, kann es passieren dass die Katze anfängt zu hecheln. Nehmen Sie den Korb aus der Sonne und sorgen Sie für Kühlung. Bieten Sie Wasser an und beruhigen die Katze. Der Zustand des Hechelns sollte nicht länger als einige Minuten dauern, denn sonst wird es wirklich bedrohlich für die Gesundheit der Katze. Auch bei starken Schmerzen in Verbindung mit Streß und Anstrengung, wie zum Beispiel während der Geburt, hecheln Katzen vorübergehend.

 Erschöpfung beim Spiel

 Wenn die Katze so viel getobt hat, dass sie aus der Puste gekommen ist und hechelt, ist das meistens kein Zeichen zur Beunruhigung. Sie hat sich lediglich übernommen, was bei jungen Tieren durchaus vorkommt. Auch bei einem ernsten  Kampf fangen Katzen an zu hecheln, wenn sie erschöpft sind. Das ist aber normal. Sorgen machen sollten Sie sich nur, wenn sie häufig beobachten, dass Ihre Katze auch schon nach kurzen Bewegungsphasen schlapp macht, sich hinlegt und beginnt zu hecheln. Das könnte auf ein Atemproblem, auf Übergewicht  oder eine Herzerkrankung hindeuten.  Sie sollten die Katze einem Tierarzt vorstellen.

 

Beim Spielen können Katzen aus der Puste kommen

Foto: Andrea71 pixelio.de